(29.1.20) Bericht von der Hauptversammlung: Rasanter Aufschwung

29. Januar 2020 Aus Von kmsd

Viele neue Mitglieder, mehr Training und mehr Einsatz – Krav Maga Süd Deutschland (KMSD) hat im vergangenen Jahr einen mächtigen Aufschwung erlebt. Für den Club ist der Erfolg zugleich Verpflichtung.

Mittlerweile sind in beiden Nachwuchsgruppen fast 40 Mädchen und Jungen aktiv, die Kids trainieren einmal, die Teens zweimal die Woche. Auch die Zahl der Erwachsenen stieg weiter, auf jetzt 25. Zudem hat der Verein zusätzliche Trainings angeboten und besucht. „Wir können stolz auf das Errreichte sein“, sagte der Vorsitzende Cedric Derrien. Schließlich gehe der Verein erst in sein 4. Jahr. Er dankte allen, die diesen Aufschwung möglich gemacht haben, Trainern, Vorstand und Aktiven.

Der Verein wolle weiter wachsen, so Derrien. Mit Blick auf die Zukunft sei es das nächste Ziel, weitere Kinder- und Jugendtrainer auszubilden, um Kindern den Zugang zum Krav Maga zu ermöglichen. Die ca. 25 Kinder werden derzeit von drei Trainern betreut, die Jugendlichen werden jeweils von zwei Trainern unterwiesen. Die Kindertrainer freuten sich über den Zuwachs, nun gelte es aber, das Training weiterzuentwickeln und an die größere Gruppe anzupassen.

Das bleibt auch generell das Ziel des Vereins. „Zur Philosophie unseres Vereins gehört auch die Weiterbildung der Trainer“, unterstrich Cedric Derrien. Die Fortbildungen und themenspezifischen Workshops wie Messerabwehr oder Bodenkampf sollen sicherstellen, dass die Aktiven von den Trainern jeweils die neuesten Techniken lernen und auf aktuelle Gefahren vorbereitet sind. Dabei profitiert KMSD vom europäischen Dachverband FEKM, deren Praktiker aus Polizei und Militär Krav Maga ständig weiterentwickeln.

Die Zukunft geht der Verein mit dem bisherigen Vorstand an. Cedric Derrien, Erster Vorstand, Marcus Günther, Zweiter Vorstand und Kassenwartin Julia Schaal wurden für weitere drei Jahre gewählt.

Cedric Derrien (rechts) und Marcus Günther amtieren als Erster bzw. Zweiter Vorsitzender.

Neben Wachstum und Entwicklung will der Verein auch anderweitig voran kommen. Die Überarbeitung der Satzung und ihre Anpassung an die aktuellen und künftigen Umstände gehören dabei zu den nächsten Aufgaben. Der erste Schritt ist bereits getan, bis zur nächsten Hauptversammlung soll ein neuer Entwurf ausgearbeitet werden.