(14.6.2020) Wir müssen weiter warten

16. Juni 2020 Aus Von kmsd

Liebe Eltern, Kinder und Freunde,

wir alle warten ungeduldig auf das Ende der Beschränkungen. Schon sehen die Kinder wieder eine Schule von innen, öffnen Cafés und Läden. Wir vermissen unsere Krav-Kids und -Teens, doch uns bleibt der Sport trotz der aktuellen Lockerungen noch verwehrt. Grund: Wir können beim Kampfsport weder die Abstandsregeln noch die anderen Vorgaben für den wieder erlaubten Hallensport einhalten. Krav Maga bedeutet Kontaktkampf, die direkte körperliche Auseinandersetzung in Spiel und Kampf, das Training der Techniken mit Partner sind unverzichtbare Teile unseres Sports.
Wir haben im Trainerrat sehr intensiv diskutiert und durchgespielt, ob ein Training ohne körperlichen Kontakt möglich und sinnvoll ist. Wir haben uns dagegen entschieden. Kontaktlos sind nur das Aufwärmen und das Einüben der Techniken auf der Linie. Das sind aber die Teile unseres Trainings, die die Kinder am meisten fordern und die wir dann durch Spiele und Kampfübungen ausgleichen. Fehlt dieser Ausgleich, macht das Training sehr viel weniger Spaß. Ein Videokurs ist aufwendig und bringt wenig, so lange wir die exakte Einübung nicht kontrollieren können. Deshalb werden wir weiter abwarten; die Beiträge bleiben bis zur Wiederaufnahme des Trainings ausgesetzt.
Wir bitten Sie alle um Verständnis für diese Entscheidung. Corona ist noch nicht vorbei, die Ansteckungsgefahr nach wie vor gegeben. Auch wir haben Trainer und Mitglieder in der so genannten Risikogruppe. Wir sind zuversichtlich, dass wir den Vor-Corona-Stand rasch wieder erreichen und freuen uns auf das erste Training. Natürlich informieren wir Sie und Euch rechtzeitig, sobald es wieder losgeht. Alles Gute und herzliche Grüße